Ausgewählter Beitrag

Hausbau KW 48 und 49 - endlich Bautüren und Estrich

Schon vor langer Zeit hat unser Bauträger gesagt, dass es mit dem Estrich in den Endspurt geht. Für ihn tut es das auf jeden Fall, denn bis auf den Außenputz und die Koordination von Elektriker und Heizungsbauer hat er nicht mehr viel mit unserem Häuschen zu tun.

Allerdings gilt dieser Endspurt auch für uns. Rund 3 bis 4 Monate dauert es jetzt nur noch, bis wir komplett in unserem neuen Häuschen leben. Einen Monat lassen wir mit dem alten Haus überlappen, dass es hier nicht zu stressig wird. Es gibt schließlich viel zu tun bei uns.

Nachdem ich mir persönlich ja schon Sorgen machte, dass Unbefugte das Haus betreten und z. B. die Fußbodenheizung beschädigen, kamen in der KW 48 endlich unsere Bautüren:


Klar - so wirklich abgesichert ist da nichts. Aber ich denke, dass das dann doch mehr Überwindung kostet, eine Bautür aufzubrechen als wenn man einfach so in ein fremdes Haus watscheln kann.


Noch viel wichtiger waren die Türen aber, weil der Estrich kam. Dieser durfte ja erst nach einigen Tagen betreten werden und daher war ich hier schon beruhigt, das Türen da sind. Außerdem soll es da ja auch nicht ziehen, damit der Estrich richtig "abbinden" kann.

So gibts diese Woche auch nur die Fotos von den Türen, sowie ein Bild der Verkleinerung eines Türsturzes. Hier stellte sich nämlich heraus, dass es die Türen doch nicht so hoch wie erwartet gibt und dass man den Aufbau auch nicht mit Estrich ausgleichen kann. Also wurde ein wenig mit Ytong verkleinert.


Ich denke, jetzt ist dann noch mehr Geduld meinerseits gefragt, als bisher. Schließlich beginnt jetzt erst die wichtige Trockenphase im Inneren des Hauses sowie die vielen Arbeiten, die zum Einzug noch ein Muss sind. Natürlich halte ich Euch weiter auf dem Laufenden!

Nickname 14.12.2015, 10.35

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Rose

Solange Dein GöGa sich nicht den Kopf an der Türe stösst geht es ja noch. :D

LG Rose

vom 14.12.2015, 21.09