Ausgewählter Beitrag

Hausbau KW 36 - das Erdgeschoss entsteht

Die 36. Kalenderwoche hatte es in sich. In der Woche waren wir so oft wie sonst nie auf der Baustelle, einfach, weil es zuviel zu sehen gab.

Trotz allem haben wir den ein oder anderen Handgriff tatsächlich wieder nicht mitbekommen, weils einfach so dazwischen passiert ist, wie z. B. der Grundstein zu unserer Garage. Dazu aber in einem weiteren Beitrag mehr, jetzt lassen wir einfach mal das Erdgeschoss entstehen ;o).



So ganz verstehe ich nicht, nach welchem System gemauert wird, denn irgendwie bleibt eine oder zwei Seiten immer erst mal frei. Im Endeffekt aber ja egal, hauptsache danach stehen alle Wände, wo sie sollen.



So sieht es aus, wenn im "Inneren" gearbeitet wird und die Hebebühne verlegt wird, um auch noch ganz oben mauern zu können. Das geht nach den ersten Innernmauern um vom Gewicht her eh nur per Kran.




Das ist unser Häuschen am Mittwoch aus der Süd-/Westansicht. Links kommt irgendwann mal der Garten, rechts unten bleibt die Abgrabung fürs Büro.




Dass man nicht direkt auf die Terrasse schaun kann, wollten wir ein Mäuerchen haben. Später soll es vielleicht auch mal eine Stützwand für einen Wintergarten werden. Dazu müssen wir aber erst mal wieder ein wenig viel sparen.



Und hier das Häuschen aus der Nord-/Ostansicht. Alles rundherum zu und die Innenwände auch schon fertig.




Am Nachmittag sollten die Fertigteile fürs Dach kommen. Gut, dass die fleissigen Männer was zum Naschen bekamen. So habe ich (Kind und der große Mann waren beide nicht da) wenigstens die Decke fürs Erdgeschoß miterleben dürfen.

Der LKW kam nämlich nicht Nachmittags, sondern um 11.30 Uhr Vormittag/Mittag.




Fertig gegossene Betonplatten werden per Kran auf das Dach gehoben und dann auf der vorhergesehenen Fläche abgelassen.




Vorsicht - fliegende Decken ;o)




Und weil am Donnerstag eh schon Action war mit dem Dach, kamen auch gleich noch die Geüstbauer. Schön langsam war es nämlich zu hoch und zu gefährlich für alle Beteiligten, sodass ein Schutz aufgebaut werden musste.




Und weil Decke und Gerüst nicht ausgereicht haben, kam auch noch die Fertigteiltreppe - ebenfalls aus Beton. Diese wurde aber nur eingehängt. Sie passte wie Arsch auf Eimer und so konnten wir ab jetzt ins Büro bzw. den Keller.




So sieht die Fertigteildecke von oben aus, wenn dann noch dazu die Elektriker und Sanitärer da waren. Leerrohre verlegt, Zugänge gebohrt - ebenfalls alles am Donnerstag.
Danach gabs dann wieder eine Verstärkung per Stahlbewehrung und dann wurde auf den Beton gewartet.




Der kam auch pünktlich am Freitag Morgen an und wurde auf der Decke verteilt. So sieht das dann aus, wenn der Flüssigbeton auf den Deckenteilen verteilt ist.

Nachdem der Beton gegossen war, konnten unsere Männer nicht mehr viel tun und mussten noch auf eine weitere Baustellen weiter.

In dieser Woche ist wirklich viel passiert. Unser komplettes Erdgeschoss ist fertig inkl. aller inneren Mauern. Wenn die Deckenträger mal draußen sind, kann ich da auch Fotos machen. Im Moment wäre da nicht viel zu erkennen - ausser eben Ziegel und Eisenstangen.

Warum das Obergeschoss genau so schnell entstanden ist, aber doch nicht fertig ist, verrate ich Euch dann in der nächsten Woche.

Nickname 10.09.2015, 13.18

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Rose

Ich sag's mal so: kommt auf den Arsch und den Eimer drauf an. :D :D :D

Ist ja echt heftig, wie schnell das vorwärts geht. Da fällt mir nix zu ein.

LG Rose

vom 10.09.2015, 15.32