Ausgewählter Beitrag

Geduld...

...ist das, was ich am wenigstens habe, wenn ich es brauche.

Und davon brauche ich derzeit verdammt viel.



Seit fast zwei Wochen ist nun der Aushub erledigt und eigentlich (da ist es wieder, das "böse" Wort) sollte es schon letzte Woche mit dem Bau weitergehen. Es kam auch jeden Tag was anderes: Kästen für Bauwasser und -strom, ein kleiner Baucontainer, Sand für den Beton...weiter passierte aber nix.

Waren die ersten drei Tage noch die Stadtwerke schuld, weil die es einfach nicht geschafft haben, den Baustrom freizugeben bzw. den Anschluß abzunehmen, ist es jetzt der Dachdecker, der auf einer anderen Baustelle im Verzug ist. So sehr, dass der Kran mit dann knapp zwei Wochen Verspätung kommenden Donnerstag bei uns ankommt.

Und wenn ich jetzt nochmals aus meinem Umkreis "du musst einfach Geduld haben" und "wir haben doch Zeit" höre, dann hüpf ich kreischend im Achteck.

Es soll einfach weitergehen...nur ein bisserl. Die müssen ja nicht in fünf Wochen das Haus fertig haben. Ich möchte nur, dass sich was tut. *trotzigaufstampf* ;o)

Nickname 28.07.2015, 08.46

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Rose

Ich kann Dir soooo sehr nachfühlen. Wenn ich es könnte, würde ich Dir gerne etwas abnehmen. Versuch es mal mit Baldrian und / oder Bachblüten. Sich in Geduld üben zahlt sich aus. Glaub mir. Mir fällt es auch schwer, aber kleine Schritte sind auch kleine Erfolge.

LG Rose

vom 28.07.2015, 09.26
Antwort von Nickname:

Och du, ich hab das Zeugs doch daheim...sonst hätte ich es dir ja nicht empfohlen. Es hilft nur leider so gar nichts (mehr). Und seit heute Abend bin ich eh lieber ruhig, denn der Kran steht *freu*