Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gut Aiderbichl

~ Die Kuh Yvonne und ein Sicherheitsrisiko ~

Ein Thema, über das bei uns im Landkreis schon seit Wochen berichtet wird, hat es nun deutschlandweit in die Medien geschafft.

Es geht um die Kuh Yvonne.
Yvonne ist Ende Mai ihrem Besitzer aus dem Viehanhänger entkommen.

Der meldete es erst mal gar nicht. Interesse für sein Vieh scheint er wohl nicht gehabt zu haben. Vielleicht scheute er auch die Unannehmlichkeiten dadurch.
Half aber alles nix - inzwischen weiß man, woher Yvonne stammt, die bis vor kurzem noch "Bambi" genannt wurde.

Yvonne streift also schon seit einiger Zeit durch die Wälder um Zangberg (nahe Ampfing) und verwildert von Tag zu Tag mehr. Sie wieder in einen Stall zu integrieren ist vermutlich nicht möglich.

Immer wieder wurde sie gesichtet, ein Einfangen war aber bisher nicht möglich.

Um die Kuh und natürlich die Autofahrer in diesem Waldstück zu schützen, wurde die 100 km/h-Grenze im Waldgebiet bis auf 30 km/h herabgesetzt.

So durfte die Schlaukuh die letzten Wochen weiterhin durch die Wälder und Wiesen streifen und es sich gut gehen lassen.

Irgendwie ist sie wohl übermütig geworden.

Da lief Yvonne letzten Freitag ausgerechnet vor einem Polizeiauto über die Fahrbahn.

Seit dem gilt sie als Verkehrsgefährdung. Sogar als Sicherheitsrisiko!

Es hätte wohl keinen sonst gestört, aber leider hat sie sich ausgerechnet ein Einsatzfahrzeug ausgesucht.

Inzwischen hat das Landratsamt Mühldorf Yvonne aufgrund der Sichtung des Rindviehs ;o) zum Abschuß freigegeben. (Lieber Herr Nachbar: ich hoffe nicht, dass du das warst).

Aufgrund Berichten und Tierschützern wurde inzwischen auch Gut Aiderbichl auf die Kuh aufmerksam. Sie haben Yvonne dem Besitzer für ein paar Hundert Euro abgekauft und versuchen nun alles, um die Kuh lebend einzufangen und einem Abschuss zuvorzukommen.

Wie ihr wisst sind wir ja Unterstützer von Gut Aiderbichl. Wir hoffen so sehr, dass das Vorhaben gelingt, die Kuh lebend einzufangen. Ich bin leider denkbar ungeeignet, um mit auf die Kuhjagd zu gehen, sonst wär ich schon längst dort.

Wer bis jetzt noch nichts von Yvonne wusste, findet HIER (SPON) und HIER (regionale Zeitung)mehr dazu.

Drückt bitte mal die Daumen für die Kuh!
Ich tu es auch!

Nickname 02.08.2011, 15.38 | (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ 30 bunte Tassen - Fotoaktion - Tasse - äh - Dose 2 ~

Tag 2 bei den 30 bunten Tassen und was mach ich?

Ich stell eine Tee-/Kaffeedose ein ;o).

Nein, die Tassen gehen mir ganz bestimmt nicht aus.

Ich habe nur vorher leckeren Tee von hier in diese Dose gefüllt und dachte mir, dass sie einfach zu dieser Aktion passt und sie dann abgelichtet. Jetzt steht sie immer noch hier rum und ich habe meine Nase schon mehrfach zum schnuppern reingehalten - in die Dose, die wir auf Gut Aiderbichl gelost haben.

Nickname 02.04.2009, 06.45 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Weihnachtsliches Aiderbichl ~

Nur noch raus wollten wir heute aus dem Weihnachtsstreß und so haben wir den - endlich - regenfreien Tag genutzt, um uns einmal wieder auf Gut Aiderbichl bei Salzburg umzusehen.

Auch unser Patenschweinderl "Karla" wollte wieder einmal besucht werden in ihrem Schweinehimmel ;o).

Aber zuerst hat es uns in die wunderbar dekorierte Halle gezogen. Jede Menge Weihnachtliches gab es da zu entdecken. Eine eigene, kleine Weihnachtswunderwelt! Während wir gegen 16.00 Uhr unser verspätetes Mittagessen genossen, bastelte der Racker in der Kinderbastelstube ein königliches Zepter. Danach wurde noch Holzeisenbahn gespielt und natürlich auch noch Tombolalose gekauft.



Draussen vor der Halle gab es bei der lebenden Krippe dann ein Foto von 1...2...3 mehr oder weniger großen Esel(chen) ;o)



Doch dann mussten wir uns schon fast beeilen. Um 18.00 Uhr schliesst das Gut und wir waren um 17.30 Uhr noch gar nicht bei unserem Patenschweinderl.

Kurz die Pfleger gefragt, wo denn unsere Sau zu finden sei. Diese mussten uns im Schweinehimmel erst wieder das Licht anmachen und zeigten uns natürlich noch unser Rüsseltier, dass wie viele anderen schon im Stroh kuschelte.

Aus dem zarten Ferkelchen ist schon eine junge Schweinedame geworden, die ausgesprochen gut auf ihren Namen hört und immer wieder versuchte, zu uns zu kommen. So schnuffig!



In der Nebenbox war folgende Schweinerei zu sehen - naja - mehr oder weniger.

Suchbild: wieviel Schweine liegen hier?



Natürlich kamen uns noch einige andere Tierchen vor die Linse. Dennoch verbrachten wir die meiste Zeit - wie könnte es auch anders sein - im Schweinestall ;o).



Ein paar schöne Stunden abseits vom riesigen Trouble.

Es waren nur wenige Leute dort und das macht es einfach schön.
Berge, Tiere, Ruhe...

Aiderbichl bei Nacht hatten wir bisher auch noch nicht gesehen und so dekoriert war es auf jeden Fall sehenswert.

Und jetzt freuen wir uns auf Morgen und aufs Christkindl!

Nickname 23.12.2008, 21.22 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Bayerische Gut Aiderbichl ~

Seit 2006 gibt es auch ein Gut Aiderbichl in Bayern - genau genommen in Deggendorf.

Und weil wir das "Original" schon öfter besucht haben, führte uns ein Ausflug jetzt auch dort hin.

Schön isses dort - viel, viel kleiner als in Salzburg, aber mindestens genauso liebevoll hergerichtet und mit lieben Leuten, die sich dort um die Tiere kümmern.



Und wie eben in Österreich auch gibt es dort viele Schweine, Pferde, Gänse und noch jede Menge anderes Getier mehr.







Begeistert war der kleine Racker von einem kleinen Küken, dass er im Streichelbereich in die Hand nehmen durfte.

Ganz, ganz vorsichtig und ohne es aus den Augen zu verlieren, zeigte er es uns.



Und dann kam das, was ich sowieso schon "prophezeit" habe:

"Eine Uschi für die Uschi" - ein zweites Patentier. Dieses mal trägt es denselben Namen meiner Mutsch und wurde auch von ihr gepatet.

Die hellere der beiden Norikerstuten ist es:


Das Foto wurde kurz nach der Rettung in Henndorf aufgenommen und uns auch von dort zur Verfügung gestellt. Stehen tun die beiden Damen inzwischen aber in Bayern.

Ich kann es jeden nur empfehlen, selbst mal auf einem der beiden Höfe vorbei zu fahren, wenn er in der Nähe ist.

Nickname 19.08.2008, 12.18 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~ Karla ~

Das ist es (oder besser sie) - unser neues Patenschaftsschweinderl.



Karla

Zu dem recht jungen Schwein gibt es natürlich auch eine Geschichte.

Wir freuen uns schon, Karla bald mal in Salzburg zu besuchen.

Nickname 14.08.2008, 11.01 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~ Patenschweinderl gestorben ~

Gestern erhielten wir einen Brief mit der traurigen Nachricht, dass "unser" Renterschwein "Karli" auf Gut Aiderbichl verstorben ist.

Als wir ja letztens dort waren, ging es ihm schon nicht so gut und uns wurde ja von Anfang an gesagt, dass er nicht mehr so lang zu leben hat, da er schon fast ein historisches Alter erreicht hat.

Dass es nun aber so schnell ging, betrübt uns aber doch sehr.

Die Patenschaft lassen wir aber keinesfalls auslaufen, sondern übertragen sie jetzt einfach auf ein anderes Tier.

Einen Vorschlag haben wir schon - nun müssen wir uns nur einig werden ;o)

Ich sehs schon kommen, dass wir bald noch eine zweite Tierpatenschaft übernehmen.

Nickname 13.08.2008, 14.54 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Sonntaglicher Österreichausflug ~



Wenn Oma und Opa schon mal da sind, dann muss man auch gleich die Zeit nutzen und einen kleinen, großen Ausflug nach Österreich machen.

Als erstes erfolgte ein Besuch auf Gut Aiderbichl. Dort wollten wir eigentlich unser Patenschwein besuchen, aber dem gings leider nicht so gut. Und die anderen Grunzer wollten ihn immer beissen, sodass es wohl besser war, dass er in seiner Box blieb.

Aber auch so hatten wir eine Menge Spass mit den vielen Schweinderln. Das Gejohle von Justy war groß, als den Pflegern mehrere Tierchen entkamen.

Auf einmal stand neben dem Racker ein schwarzes Hängebauchschwein und liess sich auch geduldig kraulen. Dem hats neben uns gefallen, was aber wohl eher an der Apfel-Reis-Mischung lag, die ein Pfleger verschüttet hatte, als an uns ;o).

Das ebenfalls geflohene Wildschwein hielt eher einen großen Abstand zu den vielen Zweibeinern. Nötig wärs nicht gewesen, denn diese hatten Angst vor der Wildsau und machten schon selbst einen riesen Bogen um das Viecherl.

Ein paar Zentnern Rennschwein sind wir dann aber doch ausgewichen - ich glaub, der hätte uns alle samt über den Haufen geschmissen ;o).

Aufgrund der vielen Erlebnisse mit ein und derselben Tierart blieben unsere Fotos wohl sehr schweinelastig.



Irgenwann kam dann das, was kommen musste. Es fing an zu regnen.

Da es schon 17.00 Uhr war sind wir dann auch noch in den Stadl zum Brotzeiteln gegangen.

Nach Camembert, Pommes, Salat (es gibt dort nur fleischfreies Essen) gabs dann noch Lose von der Tombola. Ganz begeistert kam der kleine Mann nach dem Eintauschen wieder - in der einen Hand eine Tasse vom Gut und in der anderen einen tollen Schlüsselanhänger und etwas zum naschen.

Als Nachspeise gabs dann doch noch was Fleischigs - Täubchen im Teller ;o)


Frech sind die, die Tauben - und verfressen. Ich wusste gar nicht, dass salzige Pommes diesen Vögeln so zu schmecken scheint.

Man kann sich vorstellen, dass wir mit den zutraulichen Vögeln so unseren Spass hatten - und nein - die sind nicht ekelig und gehören einfach zu dem Hof.

Und wo wir schon mal im rot-weiss-roten Land waren, fuhren wir auch noch zum Wallersee Mondsee, Wolfgangsee und dem Fuschlsee.

Leider waren dort nur sehr kurze Aufenthalte möglich, denn immer, wenn wir aus dem Auto steigen wollten, begann es zu regnen und hörte auch dann nicht mehr auf.

Irgendwann um 21.00 Uhr waren wir dann auch wieder völlig kaputt zu Hause angekommen und freuten uns schon auf unsere Betten.

Nickname 22.07.2008, 09.25 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Tierpatenschaft ~

Hier ist sie nun - unsere Patenschaftsurkunde für "Karli".



Warum wir uns "Karli" ausgesucht haben?

Weil das Schweinderl schon recht alt und somit ein Rentnerschwein ist.

Und da mein Dad ebenfalls im April in Rente gegangen ist und auf den Namen Karl hört, blieb uns doch fast gar nichts anderes mehr übrig, als den alten Eber zu patenschaften ;o).

Ich find das Schwein sowas von knuffig. Auch wenn er mich beim ersten Kennenlernen beinah über den Haufen gerannt hätte. Es war halt eine stürmische Liebe, die wohl durchaus der Leckerei - einem trockenen Brot und Brekkies- zu verdanken war.

Nickname 16.05.2008, 19.16 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Gut Aiderbichl ~

Unser Pfingstausflug führte uns auf Gut Aiderbichl.

Schon lang wollte ich dorthin, nicht nur, seit es aus Film und Fernsehen bekannt ist. Und da das "Original" gerade mal 85 km von uns entfernt nahe Salzburg liegt, war dies gestern unser erklärtes Ziel.

Irgendwie war es genau das, was ich mir vorgestellt hatte: wunderschön gelegen und von Wiesen, Feldern und Bergen umgeben können dort die Tiere hier ihr (restliches) Leben verbringen.

Dort werden einem dort die vielen Schicksale der Tiere erst so richtig bewusst.
Und als Begegnungsstätte für Mensch und Tier kann es nichts besseres geben.
Wo sonst schauen dir Pferde, Esel, Kühe, Ochsen, Enten, Gänse, Schweine und vieles mehr über die Schulter und durch die Füsse?


(anklicken für größere Ansicht)

Aufs Schwein sind wir - dank einer Tierpatenschaft - auch gekommen. Warum, wieso, weshalb verrat ich Euch dann, wenn die Unterlagen da sind ;o).

Ich kanns jedem empfehlen, der in der Nähe ist und sich das mal anschaun möchte. Gerne auch mit uns, da wir jetzt eine "Inner Circle Card" haben und bis zu 5 Personen kostenfreien Eintritt geniessen können.

Nickname 13.05.2008, 09.06 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL