Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Aushub

Impressionen vom Bau

Manchmal dokumentiere ich nicht nur den Baufortschritt per Bild, sondern knipse auch einfach mal so auf der Baustelle durch die Gegend.

Ich nenne das schlicht und einfach "Bauimpressionen". Mit dem Klick auf Weiterlesen gibt es noch ein paar Bildchen mehr zu sehen.


...weiterlesen

Nickname 08.09.2015, 13.40 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hausbau KW 35 - jeden Tag was Neues

Gleich zu Beginn der neuen Woche wurde schon ab 7.00 Uhr morgens schon wieder fleissig gewerkelt. Irgendwie hat es sich eingependelt, dass wir immer gegen 9.00 Uhr und dann nochmal gegen 16.00 Uhr auf die Baustelle fahren. In der Früh gibts Brotzeit und Getränke und Nachmittag werden nochmal etwaige Fragen geklärt und natürlich ist auch der Baufortschritt interessant und wichtig.


Montag Morgen wurde noch die Schalung der Kellertreppe abgenommen, der Keller ein wenig aufgeräumt, Markierungen für die Wände aufgezeichnet und dann gings auch schon los mit dem Mauern. So sah es dann am späten Nachmittag schon aus.



Genau einen Tag später - am Dienstag - waren Sie dann mit dem Mauern so weit. Wir sind dann wieder gefahren und bis zum Arbeitsende sind noch alle Mauern hochgezogen worden.


Dieses Bild dient irgendwie nur als Platzhalter. Als Mittwoch in der Früh dort waren, haben sie angefangen, die Stützen für die Decke nach unten zu tragen und Vorbereitungen für die Betondecke zu treffen, die in Einzelteilen angeliefert wurde.

Das wollten wir natürlich gerne miterleben und haben mit dem an diesem Tag zuständigen Vorarbeiter (Rainer, ich bin immer noch sauer *gg*) gesprochen, wann denn die Decke kommt. 15.00 Uhr wurde uns als Uhrzeit vorgegeben. Da wir wussten, wie schnell das manchmal geht, sind wir schon eine halbe Stunde früher hingefahren und haben dann das gesehen:



Die Betoneinzelteile der Decke waren bereits verbaut. Unter der Decke alle Stützen angebracht und die fleissigen Herrschaften schon wieder am Bewehrungen verlegen und einbauen. Begeistert davon waren wir alle drei nicht. Nur "schimpfen" ist nun auch doof - sonst sind wir ja immer froh, wenn es schneller geht.

Aber ärgerlich ist es irgendwie doch, schon....so irgendwie.


Da das im Keller mit den Stahlbewehrungen ein wenig gedauert hat, dachten wir, dass am Donnerstag, den Tag über nicht fertig werden. Als wir Nachmittags zu unserem 16.00 Uhr-Termin ankamen, war sogar der Beton schon gegossen. Da er schon recht angetrocknet war, nehmen wir an, dass dieser schon Mittags draufkam. Danach konnte ja nichts weiteres getan werden. Keine Ahnung, was das Team abgerückt ist.

Die Markierung für das Silo ist uns auch noch aufgefallen. Da wussten wir, dass irgendwann am nächsten Tag wohl der Mörtel kommen würde.


Wann er genau kam, wissen wir nicht. Um ca. 9.00 Uhr am Donnerstag Morgen bot sich uns obiges Bild. Das Hasi war da und hat das Silo mit Mörtel hingestellt. Bis zu diesem Zeitpunkt haben sie das breiartige Gemisch noch selbst aus Wasser, Sand, Zement und was weiß ich gemischt und verbaut. Jetzt war wohl der Zeitpunkt gekommen, an dem sie richtig viel davon brauchen.


Freitag wird meist nur bis Mittags gearbeitet. In dieser Zeit haben sie bereits unterschiedlich hoch gemauert, wie man auch auf dem folgenden Bild erkennen kann.


Ausnahmsweise wurde dieses mal sogar am Samstag gearbeitet. Zwar nicht von den Maurern, aber von den Männern für die Erdarbeiten. Die ersten Hügel wurden abgetragen und die Baugrube um den Keller zugeschüttet. Erst kam Kies, dann Erdreich und dann musste erst gerüttelt (verdichtet) werden. Danach kam wieder das ausgehobene Erdreich drauf.

Wir sind dann ja in unser kurzes Urlaubswochenende gefahren und konnten am Abend nicht mehr vorbeischaun.


Sonntag nach unserer Heimkunft führte der erste Weg wohin?
Genau, auf die Baustelle, auf der sich oberes Bild bot.

Eine ganze Ecke war schon zugeschüttet und es uns dadruch das erste mal möglich, ganz offziell unser Haus zu betreten.


Der Hügel, auf dem die Nachbarskatz immer so gerne sass und zugeschaut hat, war nun auch weg. Der Bagger stand aber noch da. Wir dachten uns, dass er einfach dort blieb, weil noch nicht alles fertig war.
So war es dann auch irgendwie. Mehr dazu aber dann in der neuen Woche.


Das ist der Blick vom Wohnzimmer ins Klo - sozusagen ;o). Also da wo ich stehe, soll irgendwann mal die Couch und ein Schrank sein. Da ganz hinten befindet sich irgendwann ein Gäste-WC. Klar, dass hier noch die Zwischenwände fehlen. Aber ich bin guter Hoffnung, dass die nächste Woche fertig sind.

In dieser Woche ist wirklich jede Menge passiert. Da haben die Leute der Baufirma nicht zuviel versprochen. So soll es auch weitergehen und daher bin ich echt gespannt, was uns noch alles erwartet.

Nickname 04.09.2015, 11.23 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hausbau KW 34 - so ein Keller braucht Zeit

Nach dem die 33. Kalenderwoche Betriebsurlaub bei unserer Baufirma anstand, ging es in KW 34 mit unserem Keller weiter. Dieser beanspruchte erwartungsgemäß ein wenig mehr Zeit. Da dort das zukünftige Büro und vielleicht irgendwann einmal eine Einliegerwohnung untergebracht wird, war es uns wichtig, dass dieser Wohnqualität hat.

Neben sog. WU-Beton oder einer echten "weißen Wanne" (aufgrund der hellen Farbe des Betons nach der Trocknung) sorgt auch die Dämmung für eben genau diese Qualität. Das alles braucht seine Zeit und so sind nur wenige Veränderungen auf den Fotos erkennbar, obwohl wirklich fleissig gearbeitet wurde.


Der zweite Teil des Kellers wird geschalt. Dazu werden Innen- und Außenschalungen angepasst, mit Stahlbewehrungen verstärkt und in diese dann der Beton gefüllt. Danach muss der Beton aushärten, was allerdings nur wenige Stunden dauert bzw. meist über Nacht geschieht.


Nach dem Trocknen wird die Schalung wieder abgenommen. Hier sieht man noch die Außenschalung, während innen der Betonwand zu erkennen ist. Gleichzeitig werden die kleinen Fenster, die mit Lichtschacht ausgestattet werden mit in den Beton eingelassen. Die großen Bürofenster werden später eingesetzt.


Da aus dem Wohnbereich keine Treppe ins Büro führt bzw. dieser ja abgeschlossen sein soll, benötigen wir noch Stützwände für eine Treppe aus Sichtbeton. Auch diese musste recht aufwendig geschalt, verstärkt und mit Beton gefüllt werden.

Als das erledigt war meinte einer unserer fleißigen Arbeiter, dass es ab jetzt um einiges schneller geht und die Woche darauf schon die erste Decke aufgebracht werden sollte. Nachdem noch nicht mit dem Mauern im Inneren angefangen wurde, konnten wir uns das fast nicht vorstellen...

Nickname 01.09.2015, 12.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kran, Kran - hurra!

Offiziell hätte der Kran ja erst heute kommen sollen. Tatsächlich steht er aber schon seit gestern Nachmittag.

Ganz schön groß das "Teil". Irgendwie hätte ich mir den kleiner vorgestellt, wenn man die Kräne hier aus der Nachbarschaft so sieht.


Jetzt hätte ich natürlich gehofft, dass dann heute Früh gleich losgelegt wird und fleissig am Keller gearbeitet wird. Um 9.00 Uhr war aber kein Menschlein auf der Baustelle. Also habe ich nur ein paar Fotos gemacht, mich mal wieder gefragt, wann es weitergeht und mit der Nachbarskatze geschmust.


Ich weiß nur, dass unsere Baufirma hier um die Ecke noch eine Baustelle hat und irgendwie scheinen die Handwerker im Wechsel mal dort und wieder bei uns etwas zu machen. Hoffentlich konzentriert sie sich aber demnächst ein Bautrupp dann nur auf unser Häuschen.

Nickname 30.07.2015, 13.15 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Geduld...

...ist das, was ich am wenigstens habe, wenn ich es brauche.

Und davon brauche ich derzeit verdammt viel.



Seit fast zwei Wochen ist nun der Aushub erledigt und eigentlich (da ist es wieder, das "böse" Wort) sollte es schon letzte Woche mit dem Bau weitergehen. Es kam auch jeden Tag was anderes: Kästen für Bauwasser und -strom, ein kleiner Baucontainer, Sand für den Beton...weiter passierte aber nix.

Waren die ersten drei Tage noch die Stadtwerke schuld, weil die es einfach nicht geschafft haben, den Baustrom freizugeben bzw. den Anschluß abzunehmen, ist es jetzt der Dachdecker, der auf einer anderen Baustelle im Verzug ist. So sehr, dass der Kran mit dann knapp zwei Wochen Verspätung kommenden Donnerstag bei uns ankommt.

Und wenn ich jetzt nochmals aus meinem Umkreis "du musst einfach Geduld haben" und "wir haben doch Zeit" höre, dann hüpf ich kreischend im Achteck.

Es soll einfach weitergehen...nur ein bisserl. Die müssen ja nicht in fünf Wochen das Haus fertig haben. Ich möchte nur, dass sich was tut. *trotzigaufstampf* ;o)

Nickname 28.07.2015, 08.46 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Es geht los....

Endlich!
Endlich geht es los mit unserem Hausbau.

Eigentlich (ein Wort, dass ich vermutlich vermehrt die nächsten Monate schreibe) hätte es bereits am Donnerstag, den 16. Juli losgehen sollen. Aber wie man auf dem ersten Bild sieht, sieht man nix ausser viel hochgewachsenem Gras.



Nach einem Anruf bei der Baufirma war klar, dass es an dem Tag wohl nichts mehr werden wird. Wir sollen aber am Freitag einfach gegen 7.00 Uhr bei unserem Grundstück sein. Gesagt - getan.

Und da stand der erste LKW samt Hänger mit Bagger. Dieser wurde gerade abgeladen und die Schaufel befestigt. Und dann gings auch schon los.

Innerhalb kurzer Zeit - rund 15 Minuten - war die erste Bodenschicht und somit das Unkraut abgetragen.












Dann ging es auch schon an den Aushub.

Zwischenzeitlich mussten wir den Bub in die Schule fahren. Als wir gegen Mittag mit Getränken und Brotzeit zu unserem Grundstück kamen, war der Aushub bereits weit voran geschritten. Keine Stunde später war er dann auch schon erledigt.

Dass es schnell geht, wusste ich ja schon von anderen. Aber das alles innerhalb 6 Stunden erledigt war, hat mich dann doch überrascht.

Hier nochmal die Eckdaten zu unserem Vorhaben:
  • Grundstück: 684qm
  • Bau eines Einfamilienhauses mit angeschlossenem Büro im Keller, das auch als Einliegerwohnung genutzt werden kann (komplett abgeschlossen) und Doppelgarage.
  • Bewohnbare Fläche mit Büro: ca. 360qm
Weitere Details und Fotos gibt es zu gegebener Zeit.

Ich werde Euch so nerven mit unserem Häuslebau ;o).

Nickname 21.07.2015, 12.06 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL